Isergebirge, Lausitzer Gebirge und Böhmisches Paradies

1. Tag

Anreise über Prag, Mittagspause, Treffpunkt mit dem Reiseleiter. Weiterfahrt nach Reichenberg (Liberec)- Unterkunft, Abendessen im Hotel (HP).

2. Tag

Nach dem Frühstück ein Stadtbummel durch das historische Zentrum von Reichenberg (die nordböhmische Kreisstadt, Sitz einer Hochschule, wichtiges Textilindustriezentrum, liegt zwischen Iser-und Lausitzergebirge ): ein Renaissanceschloß, ein imposantes Rathaus, das Stadttheater, die Kreuzkirche, die Windgasse mit Fachwerkbauten aus dem 17. Jht.

Es folgt ein Ausflug in die Umgebung. Haida (Nový Bor) ist einer der Hauptsitze der böhmischen Glasindustrie. Besuch einer Kunstglaswerkstatt, eines Glasateliers und des Glasmuseums, Freizeit für evtl. Einkäufe. Mittagessen.

Es geht weiter durch schöne bewaldete, hügelige Landschaft des Vorlandes der Lausitzer Berge, an der Felsenburg in Sloup vorbei nach Deutsch-Gabel (Jablonné v Podještědí). Besichtigung der mächtigen Klosterkirche (Dominikanerkloster), die vor kurzem zur Basilika erhoben wurde (Reliquien der jüngsten böhmischen Heiligen, der Hl. Zdislava von Lemberk). Kurze Fahrt zur Burg Lämberg (Lemberk-13. Jht.)- die Schloßräume (im 17. Jht. umgebaut) sind als Museum für Wohnkultur eingerichtet: von Gotik bis zum 19. Jht. Abendessen im Hotel (HP). Möglichkeit zum Ausgehen.

3. Tag

Nach dem Frühstück ein Ausflug:

I.  nach Isergebirge (Friedland, Haindorf, Bad Liebwerda, Gablonz an der Neiße)

II. nach Böhmischem Paradies (Sychrow, Turnau, Prachower Felsen, Jitschin- Übernachtung in Jitschin!!!)

Beschreibung der Variante I :

Friedland (Frýdland)- kleine altertümliche Stadt mit hübschen Giebelhäusern, der gotischen Dekanatskirche und dem Burgschloß. Das Schloß gehörte dem berühmten Heerführer Albrecht von Waldstein (Wallenstein). Besichtigung der reichen Sammlungen (Stilmöbel, Keramik, Glas, Gemäldegalerie)

Haindorf (Hejnice)- große Wallfahrtsklosterkirche (Franziskaner Kloster) nach Plänen von J.B.Fischer von Erlach (18. Jht.) erbaut.

Bad Liebwerda (Lázně Libverda)- ein Kurort mit alkalisch-erdigen und arsen-eisenhaltigen Quellen liegt in einem malerischen Tal. Im 16. Jht. gegründet. In der Nähe das Restaurant „Obří sud“ (in einem Riesenfaß).

Gablonz an der Neiße (Jablonec n.N.)- das weltbekannte Zentrum der Glasschmuck- und Bijouterie-Industrie. Besichtigung des Glas- und Bijouteriemuseums.

Abendessen im Hotel (HP).

Beschreibung der Variante II :

Sychrow (Sychrov) - ein neugotisches Schloß mit wertvollem Interieur- Decken, Wand- und Türschmuck und einer Sammlung französicher Bildnisse.

Turnau (Turnov) liegt am Nordrand vom Böhmischen Paradies und ist für seine  Halbedelstein-Schleifereien (böhm. Granaten) bekannt. Besuch vom Museum, das eine einzigartige Sammlung böhmischer Halbedelsteine und deren Verarbeitungsgeschichte zeigt.

Prachower Felsen (Prachovské skály) bilden ein selbständiges Landschaftsschutzgebiet (ca 3 Km): bizzarre Felsformationen und Sandsteingebilde, die sog. Felsenstadt.

Jitschin (Jičín), die im Jahr 1300 gegründete Stadt erlebte ihre Blütezeit unter dem Heerführer A. von Waldstein. Bis heute behielten die meist von italienischen Künstlern geschaffenen Bauwerke einen bleibenden Wert. Ein Stadtbummel durch das historische Zentrum: das Schloß (eine Bildergalerie und der Konferenzsaal, wo 1813 die „Heilige Allianz“ zwischen Preußen, Österreich und Rußland gegen Napoleon I. geschlossen wurde), der Marktplatz mit Barock- und Empirelaubenhäusern, die Jesuitenkirche mit Seminar und Kollegium (im 14. Jht. gegründet).

Bei dieser Variante Übernachtung in Jitschin!!!

4. Tag

Nach dem Frühstück Heimfahrt über Prag. Mittagessen in Prag- Möglichkeit eines kurzen Aufenthaltes im Zentrum.

 

Incoming-Veranstalter

MAIVATOUR ist spezialisiert auf  Gruppenreisen und individuelle Touristen, die einen Urlaub oder Besuch in die Tschechische- oder in die Slowakische Republik unternehmen wollen.

mehrere Informationen

Maivatour

Biskupcova 39
130 00 Prag 
Czech Republic
Tel: +420 271 77 35 26
Fax: +420 271 77 04 88
GSM: +420 724 167 866 
Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web : www.maivatour.de